Sonntag, 31. Oktober 2010

Urlaub Kroatien 2010


Ach ja, im Urlaub waren wir ja auch noch.

Geplant war ein Aufenthalt in Vrsar auf dem Campingplatz. Leider waren sämtliche Plätze am Wasser belegt, also entschlossen wir uns kurzfristig, auf die Insel Rab weiterzufahren. Eine gute Entscheidung! Auch wenn wir feststellen mussten, dass Kroatien zwischenzeitlich alles andere alles günstig ist. Schon für die Überfahrt mit der Fähre waren hin und zurück 65€ fällig - für gerade mal 20 Minuten.
Zwischenübernachtung in Senj
Auch der Platz in Lopar würde regulär über 30€/Tag kosten, wenn wir nicht die ACSI Karte gehabt hätten. So war gerade mal die Hälfte fällig. Mehr würde ich für so einen Platz auch nicht bezahlen. Er hat zwar einen wunderbaren Sandstrand in einer schönen Bucht, eine tolle Aussicht und klasse Plätze direkt vorne am Wasser (Bretter nicht vergessen, sonst versinkt das Womo beim rein fahren bis zur Achse im Sand…). 
Unser Stellplatz am Wasser

Leider führt ein öffentlicher Weg durch den Platz und der Strand ist auch für alle zugänglich. Zumindest in der ersten Woche laufen Scharen von Leuten beinahe über unseren Vorzeltteppich - ein Verlassen der Parzelle ist nur mit Verriegelung aller Türen möglich. Auch wirkt der Platz recht heruntergekommen und die Sanitärgebäude sind teilweise eine echte Zumutung. Eines ist recht neu und ok, war aber von unserem Standort zu weit weg. Das Schlimmste war aber, dass ich nie eine Putze gesehen habe - in den letzten 10 Tagen wurde weder der Sand herausgespült noch einmal ein Mülleimer geleert. Beschwerden darüber wurden aber recht gelassen notiert - und vergessen…

Auch in den Supermärkten haben sie zwischenzeitlich Preise wie in einer Apotheke - eine Flasche Mineralwasser 1€!!! Die umliegenden Restaurants verlangen Fantasiepreise, nur direkt in Rab in der Altstadt konnte man wirklich gut und preiswert essen. Ansonsten kann ich nur empfehlen: Kühl- und Gefrierschrank vollpacken und selber kochen.

Rab auf Rab
Ansonsten entschädigt uns das traumhafte Meer, der schöne Strand und die entspannte Atmosphäre für vieles. Meist haben wir schönes Wetter und sind dann oft mit dem Schlauchboot unterwegs. Wir schnorcheln viel und erkunden die umliegenden Inseln. Auch Radtouren und lange Spaziergängen unternehmen wir, die manchmal von einem Feigenbaum zum anderen führen. Mmmmh, die sind vielleicht lecker! Und zuckersüß!
Früher eine Gefängnisinsel: Goli Otok
Liebling macht es sich gemütlich
Haustier
Wir erleben aber auch Sturm, Platzregen und natürlich die Bora. Überhaupt war dieser Sommer insgesamt viel kühler, nasser und unbeständiger als im letzten Jahr. Das fiel besonders auf unseren Reisen auf: Tunesien, Frankreich/Spanien, Übersommerungsplatz und nun Kroatien. Ich hunger jetzt schon wieder nach Wärme und Sonne.
Sauber machen und einpacken ist ätzend...
Nichtsdestotrotz wollen wir nächstes Jahr Pfingsten mit Murkel wieder auf den Platz fahren - für Kinder ist es hier das Paradies mit dem flachen Wasser und dem Sandstrand! Auch ein kleiner Vergnügungspark liegt direkt daneben, auch wenn für die Kosten dafür ein extra Posten in der Urlaubskasse bereitgestellt werden muss. Hüpfburg -> 3 Minuten 10 Kuna (ca. 1,40€). Karussell -> 2 Runden 15 Kuna usw. Die spinnen, die Kroaten!

Auf dem Heimweg schauen wir uns noch Triest an und erleben in Como ein Grand-Prix Rennen der Schnellboote.
Triest
Großer Preis von Italien in Rennbooten in Como
  
Dom in Como
Wenn dann zuhause ein Kind wartet, das strahlend: "Oooooma, Ooooopa, ich hab euch sooooo vermisst!!!" ruft, dann kommt man auch wieder gerne heim!
 

Kommentare:

  1. Deine Bilder gefallen mir sehr. Ich glaube, ich werde auch mal nach Kroatien fahren. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus.. ihr wißt das Leben zu genießen :).

    AntwortenLöschen
  3. schöne bilder machen lust auf meer :-)
    in 3 wochen sind wir schon 1 tag in der türkei :-)
    ich dachte immer, urlaub in kroatien wäre günstig...

    AntwortenLöschen
  4. Meine Lieblingsfarbe war schon immer blau. Wunderschöne Bilder! Ich wusste gar nicht, dass Kroatien so schön ist und habs auf jeden Fall mal im Gedächnis abgespeichert. Gehört ab jetzt auf meine must have Urlaubsliste.

    AntwortenLöschen
  5. "Die spinnen die Croaten" Na denn. Wer wie Sie so viel meckert und sich über die Preise beschwert, auf den kann Kroatien gerne verzichten. Ein Kroate. Bog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin immer bereit, für gute Ware auch gutes Geld zu bezahlen. Wenn aber das Preis/Leistungsverhältnis nicht stimmt, werde ich abgezockt und dann werde ich sauer.

      Davon abgesehen: Ganz toll find ich immer die Angriffe von "anonym". Dies ist mein Blog, meine Meinung und die tu ich auch kund! Wem das nicht passt - ganz oben rechts ist ein Kreuz. Drauf klicken und gut ist.

      Löschen
    2. @Ein Kroate: Die Natur ist nicht von euch und auch das Meer habt ihr nicht gemacht! Dann aber hier so das Maul aufreissen und sich anonym abzuputzen - Klasse, ein Kroate.
      Bescheidenheit ist eine Zier...

      Löschen
  6. Endlich kann ich auch bei dir ein wenig in den Blog schauen.Genau solche Berichte möchte ich sehen und hatte mir beim bloggen mehr solcher Reiseberichte gewünscht,kurz,knackig,Bilder die etwas wiederspiegeln und auch kritische Bemerkungen.Es hilft mir nichts,wenn jemand das Blaue vom Himmel lobt und ich das Kotzen kriege weil die Plätze für ihr Geld nichts leisten.
    Ähnliche Erfahrungen haben wir in Italien gemacht.Den Inhabern war unsere Kritik egal,es kommen ja genug Leute und zahlen.Für mich ist das kein entspannter Urlaub.Da bin ich vielleicht etwas deutsch,ich mag nicht im Dreck leben,da hilft mir weder blaues Wasser noch strahlender Himmel.
    Ist das ein südliches Problem?In den nordischen Bereichen blieben uns solche Schreckenserfahrungen zum Glück erspart.
    Eigendlich wollten wir auch mal nach Kroatien,wegen dem Meer,aber davor brauch ich ein paar positivere Campingplatzempfehlungen....

    AntwortenLöschen
  7. Eh dieses Ferien Sie sich vorstellen, wunderbar. Das Essen sieht wunderbar, und das Meer ist mir zu Hause anzurufen. Unterkunft an der Adria

    AntwortenLöschen