Sonntag, 19. Juni 2011

Urlaub Chioggia 2011 Tag 8 + 9

Donnerstag, 16.06.11 8. Tag

Wir radeln wieder nach Chioggia, dieses Mal ist Markt. Murkel bleibt mit seinen Freunden und deren Mama hier – sie machen den Pool unsicher.

Zurück kommen wir mit vollen Taschen – und nichts davon ist für uns, sondern alles für den Zwerg. Eine Badehose, eine Badeshorts, zwei Shirts, ein Hose, eine Hupe für seinen Roller und eine Packung mit martialischem Ninja Spielzeug.
Nach einem leichten Früchtequark geht’s an den Strand. Wo der gerade ankommende Eiswagen sofort von den Kids geentert wird. Na ja, von uns auch ein wenig. Bei einem Riesenbecher mit gaaanz viel frischer Ananas, Vanilleeis, Sahne und Amarenasoße kann ich auch nicht nein sagen!
Und der Abend? As usual – die Kinderdisco gehört einfach schon dazu! Und ein tanzender Murkel ist ein Bild für die Götter!

Freitag, 17.06.11 9. Tag

Murkel fängt schon an zu zählen: „Nur noch 5 mal schlafen, dann müssen wir schon wieder nach Hause! Ich will noch hierbleiben!!!“

Liebling hat das Boot morgens schon zu seinem Liegeplatz gebracht – das Wetter weiß allerdings nicht so genau was es will. Knallende Sonne wechselt sich mit dunklen Wolken, Windböen und Gewittergrollen ab – so bleibt es den ganzen Tag, ohne dass es ein Tröpfchen regnet. Die Wellen sind allerdings so hoch, dass ein rausfahren unmöglich ist.

Also verbringen wir den Tag am Strand, plündern wieder den Eiswagen und lassen die Zwerge eine Sandburg rund um unseren Liegeplatz bauen. Wollen wir über den Burggraben, müssen wir Wegezoll zahlen – in Form von Eis… *g*

An der Tischtennisplatte mischen sich die Zwerge ganz selbstverständlich bei den Jugendlichen mit - und werden freundlich aufgenommen. Riesenfreude bei den Kleinen, als jeder mal ins Finale kommt! *g* 
In der Minidisco abends wird der Zwerg auf die Bühne geholt und darf mit den Animateuren zusammen vortanzen. Er platzt beinahe vor Stolz. Als er nach seinem Namen gefragt wird, gibt er ganz selbstverständlich die italienische Version an (er hat einen italienischen Namen, der allerdings immer eingedeutscht gesprochen wird).
Der Blutmond ist hier imposant zu sehen - leider macht meine Kamera nicht die Bilder, wie ich sie gerne hätte...


Kommentare:

  1. Mit diesem Blog ist eine schöne Sache. Es ist eine Freude Lektüre über Ihre Reisen.

    AntwortenLöschen
  2. Es ist wunderbar, dass Sie einen wirklich erholsamen Urlaub in Chioggia hatte.

    AntwortenLöschen