Mittwoch, 2. Februar 2011

Autodidaktisch

Ich hatte einen ganz verrückten Weihnachtswunsch. Und meine Eltern haben ihn mir erfüllt!

Ich wollte ein Keyboard. Und das, obwohl ich gar nicht spielen kann. Früher hab ich mal Flöte und Geige gespielt und auf dem Klavier von Schwesterlein und Brüderlein rumgeklimpert. Neidisch war ich immer. Hätte viel lieber Klavier als Geige spielen gelernt. Ich sah auch schon damals den größten Vorteil eines Klaviers: das lässt sich so schlecht mitnehmen. So musste ich jahrelang auch noch mehr oder weniger freiwillig im Schulorchester mitmachen.

Den Traum der Tasten hatte ich aber die ganzen Jahre über.

Jetzt bin ich stolze Besitzerin. Davon!
Die "Keyboardschule" und andere Notenhefte habe ich mir auch zugelegt und bin nun fröhlich am üben. Und das, was zwischenzeitlich zu hören ist, macht auch kein Ohrenbluten mehr.
So, und nun geh ich mal weiterüben!

Kommentare:

  1. Wow!!! Ich beneide Dich nicht....nööööö ;) *schäm* Und wenn Du es nicht mehr benötigst oder es Dich ärgert, dann komme ich und hole es ab ;) Ich würde mich zur Verfügung stellen! ;)
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  2. Ciool Du bist ja ne richtige Rampensau (das ist ein Kompliment) Ich finds klasse

    AntwortenLöschen
  3. Du Verrückte!! Ich finds echt toll und dass du die ganzen Jahre so neidisch auf "mein" Klavier warst, war mir gar nicht so bewusst. Auf jeden Fall kannst es ja mal mitbringen, dann spielen wir im Dütt *ggg*

    Ich gebe dir auch Unterricht wenn du magst, ich quäle gerne.. :-))

    Abgesehen davon bin ich stolz auf dich, aber sags nicht weiter!

    Knutsch!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Michaela,
    das finde ich echt klasse. So was in der Art habe ich auch schon mal für mich in Erwägung gezogen. Kannst Du tatsächlich mit den Übungsbüchern Keyboard lernen? Ich stelle mir das ziemlich schwer vor, vor allem sich immer wieder neu zu motivieren und sich zum Üben hin zu setzen. Gerade am Anfang stelle ich mir das ziemlich schwer vor.
    Liebe Grüsse aus der Nachbarschaft,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  5. @dany *g* das glaub ich dir gerne. Ich hab auch gerne so ein gutes Herz und biete mich an, Dinge zu entsorgen... *lach*

    @shoushou das nehm ich gern als Kompliment! *g*

    @schätzle bin gerne verrückt! Und dein Angebot nehm ich liebend gerne an! Knutsch!

    @Michaela Kann man wirklich. Grundvorraussetzung ist nur das Noten lesen können. Ich weiß halt auch noch von früher, vom über die Schulter gucken, die Tastenbelegungen. Und die beschreiben auch sehr schön, welchen Rythmus und welche Klangfarbe du wann benutzen kannst. Macht richtig Spaß!
    Liebe Grüße zurück um die Ecke!

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön, Du hast Dir einen Traum erfüllt :-)!! Ich wünsche Dir ganz viel Freude dabei und lass Dich von schiefen Tönen nicht unterkriegen (ich bin in meiner Judend beim Klavier üben immer halb ausgeflippt, aber vermutlich auch, weil man in der Judend lieber andere Dinge tun möchte ;-)!!
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße Mirjam

    AntwortenLöschen
  7. tolles teil. nimmst du mal was auf und setzt es in den blog?

    AntwortenLöschen