Montag, 17. August 2009

Abenteuer Camping

Typisch! Mal wieder typisch für uns! Jibbet gar nech, dass unsere Aktionen keinen besonderen Touch haben... *LOL*

Beispiel? Gestern Nachmittag waren wir mit dem Schlauchboot auf dem See. Unsere neue Badeleiter musste natürlich mit. Ungefähr in der Mitte zwischen FN und Romanshorn haben wir Anker geworfen (nun ja, zumindest haben wir ihn rausgehängt – bei geschätzten 150 m Tiefe reicht keine Ankerleine, aber man treibt zumindest nicht ab...) und haben uns ins erfrischende Nass gestürzt. Liebling wollte als erstes wieder ins Boot. Erste Stufe auf der Leiter, die zweite – ein kurzer Ruck und die Leiter hatte sich auf einer Seite von ihrer haltenden Schnur getrennt. Ein durchgehendes Seil mit einem Karabinerhaken – Liebling konnte die Leiter gerade noch vor dem Versinken retten...

Hat jemand schon einmal versucht, vom Wasser aus in ein Schlauchboot mit Wülsten von ungefähr 40cm Durchmesser zu steigen?!? Ein Glück waren wir weit genug vom Ufer und auch hoffentlich von allen Ferngläsern entfernt!

Auf Grund meines Lachkrampfes dauerte es etwas länger, bis Liebling sich und ich ihn mit Hilfe meiner Hände an seinem Knackarsch Allerwertesten und unseres Verzurrtaues wieder ins Boot gehievt hatte. Glücklicherweise haben wir von diesen Tauen genug dabei, dass Liebling schnell die Badeleiter mit einer neuen und stabilen Halterung versehen konnte. Nachdem ich keine Rückenflossen eines Hais sichtete, machten mir auch meine Runden ums Boot richtig Spaß!

Ansonsten haben wir ein tolles WE mit fantastischem Wetter und hohem Freizeitwert hinter uns!

Am Freitagmittag das Womo aufgebaut und uns wohnlich eingerichtet mit erfrischenden Pausen im See. Samstag lange ausgeschlafen, draußen gefrühstückt, anschließend gebadet. Mittags kam Schwesterlein und Schwager vorbei – abendliches Grill- und Fressgelage inklusive! Schön wars! Gestern kamen sie auch – wir waren nur gerade auf dem See. Da der Kühlschrank und die Gartenmöbel vor dem Womo stehen, war zumindest dem Durst und der Sitzplatzsuche abgeholfen. Einem anschließenden Schäferstündchen Schläfchen stand leider die abgeschlossene Womotür im Wege... *g* Nachdem die Herren anschließend die Titten tolle Aussicht auf dem Platz bewundern gingen, konnten wir zwei Rummikup spielen. Offensichtlich haben wir zwei doch die schönste Aussicht zu bieten, denn in kürzester Zeit waren unsere Männer wieder da – und haben uns ununterbrochen ins Spiel gequatscht!

Unser Aufenthalt auf dem Platz wird nur durch meine 5 Stunden Arbeit täglich unangenehm unterbrochen... *g* Ansonsten freu ich mich: in 15 Minuten geht’s wieder zurück!

Kommentare:

  1. Hm richtig zum neidisch werden :-)

    Ich will auch ein Boot und einen See zum drauf rumschippern :-(

    Habt ihr nen Motor am Schlauchbot?

    AntwortenLöschen
  2. Jup schön wars *g*
    Wir kommen jetzt öfters *androh*

    Noch 3 Tage arbeiten dann haben wir URLAUB! Ich weiß da ein schönes Plätzchen auf einem Campingplatz am schönen Bodensee, da müssen wir nur eigenes Gemüse aus dem Garten mitbringen, einen Liegestuhl, 6 Steaks, 20 Würstchen, 1 Kasten Bier, 6 Wein, 1 Grill, 1 TV, 1 Fahrrad und Chips.

    //*geht morgen einkaufen...

    schon gehört, am Donnerstag sollen es 35° werden!

    AntwortenLöschen
  3. au waia... da war liebling sicher nicht amused, wenn du gelacht hast *g*
    hat jedenfalls spass gemacht,deinen bericht zu lesen :-)

    AntwortenLöschen
  4. @desert Jep, mit Motor! Ich würde bestimmt nicht 10 Kilometer oder noch weiter auf den See rauspaddeln, würde höchstens paddeln lassen...

    @schätzle Seit gestern sind unsere Allgäuer auch da, sogar auf "ihrem" Platz! Einfach klasse!
    btw: Ich hab schon schlimmere Drohungen gehört!!! Freu mich!

    @bluhnah Liebling ist es im Lauf der Jahre gewohnt, dass ich mich wegen so was schlapp lachen kann... ;)

    AntwortenLöschen