Samstag, 8. August 2009

Ungute Gefühle

Abends kommt Lieblingstochter mit LAG (Lebensabschnittgefährte) und einem neuen, gemeinsamen Freund, den ich allerdings noch nicht kenne, vorbei. Ein netter, höflicher junger Mann mit guten Manieren („Darf ich mich vorstellen,…“, „Ihr habt´s aber schön hier“, „Hat mich gefreut, euch kennen zu lernen“) und gepflegtem Äußeren.

Der Abend ist nett, wir unterhalten uns gut – und doch! Die ganze Zeit muss ich mich dazu zwingen, nicht ununterbrochen auf das T-Shirt des jungen Mannes zu starren und eine undefinierbare Aversion kriecht in mir hoch. Die Marke des T-Shirt´s und auch der Hose ist „Thor Steinar“.

Ich hoffe nur, dass ich hier überbewerte – denn der Gedanke, dass Lieblingstochter vielleicht in rechtsextremistischen Kreisen verkehrt, ist nicht sehr Schlaf fördernd…

Kommentare:

  1. Stand da SteinEr oder SteinAr auf dem T-Shirt??
    Ich denke mal, du meinst die Steinar Klamotten.
    Ich kenne jemanden, der überwiegend Pullis und Hosen dieser Marke trägt und dieser junge Mann hat mit der rechten Politik mal ganz wenig am Hut. Er trägt die Klamotten, weil's mit die einzigen sind, die ihm passen.
    Dann solltest du diese Gedanken auch bei der Marke Lonsdale (die es inzwischen in jedem real Markt zu kaufen gibt) haben, genauso wie bei der Marke Fred Perry, die übrigens in der Öffentlichkeit von einem MTV Moderator getragen wird.
    Rein optisch gefallen mir die Steinar Klamotten.
    Ich kann deine Gedankengänge verstehen, hatte und habe teils ähnliche. Habe aber gelernt toleranter zu sein.
    Wenn du den Freund deiner Tochter das nächste Mal siehst, frag ihn doch einfach warum er Klamotten dieser Marke trägt!

    AntwortenLöschen
  2. schau ... ich habe auch ne Glatze .. bin aber keine ;-)

    dir n schönen abend :-D

    AntwortenLöschen
  3. @MiMa: Habs schon verbessert - natürlich Steinar.

    Diese Marke ist, siehe Wikipedia, u.a. in vielen Fussballstadien und im Deutschen Bundestag verboten. Ich weiß nicht, ob jemand ohne Bezug diese Klamotten anzieht.

    @ Blödmannsgehilfe: Er hat gar keine Glatze, sit auch nicht blond oder blauäugig, trägt keine springerstiefel und ist nicht prollig. Mit sit trotzdem komisch...

    Mit deiner Glatze willst du doch Minuten, ääh Sekunden oder so einsparen, gell?! ;)))

    AntwortenLöschen
  4. Bizarr, mit einem Hauch Sarkasmus wirds dadurch: http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/%5Cthor-steinar%5C-nicht-mehr-deutsch/

    AntwortenLöschen
  5. hab ich auch .... guter platz im mittelfeld *lacht* die anfang 20er sind halt alle n bissi schneller

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Wie ich schon schrieb, ich kenne jemanden, der diese Klamotten trägt ohne rechts zu sein.
    Ich weiß welchen Hintergrund bzw. welche Leute hinter dieser Marke stehen.
    Ich schrieb auch, daß ich die Klamotten rein optisch gut finde, aber aufgrund der weitläufigen Meinung werde ich dort nichts kaufen, weil ich auf die Verallgemeinerungen keine Lust habe.
    Und ich schrieb ebenfalls, daß ich deine Gedankengänge verstehen kann, aber wenn es dir so ein Dorn im Auge ist, dann frag den Freund deiner Tochter oder frag deine Tochter, ob sie in rechten Kreisen verkehrt.

    AntwortenLöschen
  8. oh schreck, ein mensch in diesen klamotten wär mir auch sehr unangenehm!!! :-(
    die kriegt man ja auch nicht in jedem laden...

    AntwortenLöschen
  9. Ürx! Sei lieber froh, dass er nur Begleitung ist und nicht der LAG!

    AntwortenLöschen
  10. @Miri Bisher hab ich bei Lieblingstochter in dieser Hinsicht keinerlei Tendenzen ausgemacht. Aber natürlich werde ich sie darauf ansprechen. Klappe halten kann ich solchen Situationen nämlich nicht (mehr). Und tolerant bin ich in vielen Dingen, nur gegen extremes Gedankengut, ob jetzt rechts oder links, zwing ich mir keine Duldung oder gar Toleranz auf.

    @Gehilfe Glückwunsch! Man kann sich ja selber einschätzen - und wenn man dann sogar noch besser landet als geplant: Strike!!!

    @bluhnah Ich denke auch, dass mit dem Tragen dieser Klamotten was ausgedrückt werden soll. Wenn ich nicht in diese Schublade will, lass ich es oder aber geb ne Erklärung dazu ab.

    @Mary Bin ich auch! Den LAG gibts jetzt immerhin schon seit 5 Jahren und so wies aussieht, hält das auch noch länger...

    AntwortenLöschen