Sonntag, 30. August 2009

Krüppelknie II

Am Freitag hatte ich den Termin beim Chirurgen. Und meine Befürchtungen sind nicht aus der Luft gegriffen.

Der Knorpel ist defekt, an manchen Stellen kommt schon der blanke Knochen durch. Und es muss was gemacht werden.

Doch so einfach ist es auch wieder nicht. Möglichkeiten:

Knorpeltransplantation: von einem anderen Knorpel wird ein Stück entnommen, 3 Wochen gezüchtet und auf die defekten Stellen eingebracht. Dafür bin ich aber schon zu alt. Die anderen Knorpel sind dann auch nicht mehr verwendbar.

Knorpelmosaik: Winzig kleine Stanzzylinder werden entnommen. In den zu operierenden Knorpelschaden werden kleine Löcher gebohrt und die Stanzen eingesetzt. Da meine Artrose aber sowohl Oberschenkel- als auch Schienbeinseite betrifft, geht auch das nicht. Bei der Operation kommen sie nur auf die Femurgelenkfläche.

Hyaluroninjektionen: Der Erfolg ist nicht garantiert, die Krankenkasse übernimmt keine Kosten.

UmstellungsOp: Da meine Beinachse relativ gerade ist, wäre diese Op nicht sehr erfolgversprechend.

Schlittenprothese: Ob ein halbes Kniegelenk ausreicht, bezweifelt der behandelnde Doc. Ausserdem werden diese Op´s immer weniger gemacht.

Kniegelenksersatz (TEP): Die wahrscheinlichste Möglichkeit, obwohl ich dafür wieder etwas zu jung bin.

Ich werde jetzt in die BG Klinik Tübingen geschickt, die große Erfahrungen mit Gonarthrosen und deren Folgen haben. Auch eine anfallende Op soll dann dort gemacht werden. Also hol ich mir erst einmal einen Temin in der dortigen Arthrosesprechstunde. Es muss auch was passieren, da die Schmerzen manchmal ganz schön gemein sind. Zeitweilig komm ich noch nicht mal mehr Treppen hoch. Ohne Medis geht gar nichts... Grrrr!

Kommentare:

  1. Achherrje! Ich hab mich beim Lesen gerade gefragt, ob am Ende überhaupt noch eine Option übrig bleibt. Dann hol dir mal den Termin und alle nötigen Infos, das klingt ja schon wieder nach arg viel Stress und Schmerzen... :(

    AntwortenLöschen
  2. das hört sich alles shayze an...
    du arme! :-(

    AntwortenLöschen
  3. autsch... gute besserung! :-/

    ich hatte bei meinem daumen damals hyaluroninjektionen... die musste ich zwar bezahlen, aber sie haben letztendlich geholfen! aber es war zum glück ja auch noch nicht so schlimm wie bei dir...

    AntwortenLöschen
  4. Also ich kenn einige Personen die inzwischen künstliche Gelenke haben (ok nicht nur im Knie etc.) und die sind zum Teil auch noch recht jung. Und keiner davon hat irgendwelche Probleme damit. Ich höre immer nur, dass sich das Leben total verbesser hat.

    Aber informiere dich erstmal in Ruhe und triff dann deine Entscheidung.

    Andererseits, du hast doch einen Mann. Der soll sich nen Tragegestell fürn Rücken basteln lassen und dich immer die Treppen hochtragen. Das schont die Knie, ist nen gutes Workout für den Liebsten und zu hast zudem noch Spaß.

    Damit er schneller läuft wäre ja Modell Angel mit Bierflasche zu empfehlen. Einfach vor die Nase halten :-D

    AntwortenLöschen
  5. @all Meinen Termin hab ich nach meinem Urlaub am 30,09.

    Solange werde ich versuchen, den Gedanken an weitere Behandlungsmethoden zu verdrängen. Dann ist immer noch Zeit genug, mich mit den Tatsachen vertraut zu machen.

    @desert Ich lach mich schlapp!!!

    Das macht Liebling bestimmt gerne - ich bin ja auch leicht wie eine Feder! LKW-Feder - du verstehst schon... :D

    Und für Bier läuft er meilenweit... *g*

    AntwortenLöschen