Donnerstag, 7. Januar 2010

Bis in elf Monaten...

Komisch. Das Dekorieren hat vielmehr Spaß gemacht. Hier ein Stern im Fenster, da ein Engel neben einem Gesteck, hier eine Kerze, dort eine Lichterkette, da ein Tannenzweig, dort eine Christbaumkugel - überall leuchtete, glitzerte, funkelte und duftete es.

Der Duft des Baumes ist geblieben - vor allen Dingen wenn ich den Staubsauger anmache, riecht es aus dem Beutel wie nach einer ganzen Tannenschonung. Ich bin mir auch ganz sicher, dass ich noch monatelang Tannennadeln finde...

Nach 5 Stunden sortieren, abwickeln, einpacken, abbauen und treppauf-treppab Rennerei ist Weihnachten Geschichte - in elf Monaten reden wir uns wieder. Bis dahin müssen sich meine Engel im dunklen Schrank die Zeit vertreiben und der "Dschingel Bert" kann seine Stimme schonen.

Irgendwie sieht es überall so leer und ja, normal aus...

Die Igelherde hat wieder den Platz eingenommen, den die Engel 6 Wochen inne hatten. Igel? Ja, ich sammle Igel. Große, kleine, dünne, dicke, liegend, stehend, kriechend, schlafend - aus Keramik, Holz oder Porzellan. Hauptsache, stachelig.

Wie es dazu kam? Nun, "Liebling, formerly known as Igel" ist nicht ganz unschuldig daran. Diesen Kosenamen hat er sich verdient - wenn er knurrig ist, stellt er alle Stacheln, wenn er lieb ist, nur einen...
 

Kommentare:

  1. also bei uns bleibt's zum glück noch alles etwas stehen :-) abgeschmückt wird hier eigentlich erst ende januar/anfang februar.

    AntwortenLöschen
  2. Den Baum und die Krippe hätt ich gerne auch noch behalten, aber die Nadeln flogen schon in alle Richtungen. Nachdem ich schon dabei war - wo anfangen und wo aufhören? Außerdem hatte Lieblingderigel schon die Lichterkette abmontiert und noch mehr kahle Äste geschaffen...

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab`s gestern auch getan. Nach Weihnachten kann ich den Krams einfach nicht mehr sehen....

    Dir einen lieben Gruß dalass und alles Gute im neuen Jahr wünsche!

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir ist schon seit mehreren Tagen alles verschwunden, was an Weihnachten erinnert. So schön Weihnachten auch ist, im Januar muss dann alles wieder weg.

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben am Mittwoch abdekoriert. War sowieso nicht so viel diesesmal. Kommendes Weihnachten werde ich wieder komplett alles auffahren wenn die Kinder da sind *jetzschonfreu*

    Der Tannenbaum steht im Garten, bereit für die Umdekoration, es müssen nur noch die unteren Äste abgeschnitten werden, dann gehts los mit Luftschlangen und Luftballons. In 3 Monaten dann noch Ostereier und erst DANN wird er verfeuert :-)) Ist schon witzig, wie rundrum die Nachbarn diesen Brauch aufgenommen haben und einige haben schon den "Narrenbaum" auf dem Balkom stehen.

    AntwortenLöschen
  6. Einen Baum gab es früher nur bei meinen Eltern, ich selbst finde die kleinen nicht wirkungsvoll und ein großer wäre mir zu arbeitsintensiv, dazu müßte ich mir sogar Hilfe beim aufstellen und behängen organisieren. Deshalb bewundere ich Weihnachtsbäume lieber bei anderen.

    Nach dem Abbau kam früher immer die große Reinigungsaktion bis in die hinterletzten Ecken dran wegen der vielen Nadeln und nicht selten fanden wir dann dabei noch Ostereier, die wir übersehen hatten. Beim Ostereier-Verstecken war es dagegen immer der Brüller, wenn wir im Ausgleich dazu doch noch Nadeln gefunden haben.

    Den Duft der Weihnachtsbäume, den vermisse ich schon ab und zu. Vor allem, da meine Eltern immer auch ein paar Zweigerl auf den Herd gelegt hatten.

    Hach, da kommen Erinnerungen hoch ...

    AntwortenLöschen
  7. Igel sind toll, hatte mal einen zum Überwintern aufm Balkon. Mein bißchen Weihnachtskram habe ich bereits vor einer Woche weggepackt :-) *Staubfänger*

    AntwortenLöschen
  8. @lilly Ich hab mich in meiner christmasworld sehr wohl gefühlt. Aber was solls - nach Weihnachten ist vor Weihnachten...

    Auch dir alles Gute fürs Neue Jahr - dass es so wird, wie du es dir vorstellst!

    Drück dich!

    @coco manche lassen ja bis Mariä Lichtmess am 2. Februar stehn, das wär mir aber auch zu lang.

    @schätzle na dein Tannenbaum ist ja schon legendär - da wird er wenigstens richtig genutzt! Christbaum - Narrenbaum - Osterbaum...
    Coole Tradition!

    @tatzelwurm dann hast du gar keinen Baum?

    Alte Ostereier hab ich bisher noch keine gefunden - im Gegensatz zu hunderten von Tannennadeln... *g*

    @kunstfehler zu echten Igels hab ich es noch nicht gebracht - wär auch mal ne Aufgabe!

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab meinen Baum gestern abgeschmückt, er steht jetzt mit einem "Kumpel" vorm Haus und wartet auf die Abholung. Finde ich jedes Jahr traurig. Einige Sachen können noch eine Weile bleiben, so zum Beispiel eine Lichterkette mit Eiszapfen. Bei mir bedeutet es eine Rückkehr der Elefanten, die sammel ich nämlich, aber jetzt sag ich nichts über Rüssel und Männer ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Keinen Baum, dafür eine Krippe, einen spiralförmigen Kerzenständer und etlichen Kleinkram.

    Es sah ausreichend festlich bei mir aus. *find*

    Gestern kam allerdings alles wieder in die Weihnachtskiste. Jetzt muss ich mich an die Leere erst wieder gewöhnen.

    Viele Grüße, Tatzelwurm

    AntwortenLöschen