Sonntag, 10. Mai 2009

Mutsch

Meine Mutsch ist eine wirklich außergewöhnliche Frau. Bald 82 Jahre alt, in einer guten körperlichen Verfassung und mit einem messerscharfen Verstand. Aufgewachsen in einfachen Verhältnissen. Ihre Mutter ist mit 4 kleinen Kindern früh Witwe geworden, deshalb war der Geldbeutel sehr schmal. Ergo waren keine Finanzen da, für große schulische Pläne. Das hat meine Mutsch nie daran gehindert, sich sehr viel anzulesen. Ihre Allgemeinbildung ist verblüffend und staunenswert, insbesondere auf den Gebieten klassische Musik und Literatur. Um sich geistig fit zu halten, macht sie regelmäßig Kreuzworträtsel, aber nicht die normalen – Gott bewahre! Es müssen schon die „Um die Ecke gedacht“ sein.

Vor ein paar Jahren machte sie einen Computerkurs mit. Seither schreibt sie, und das tut sie auch noch sehr viel, alle Briefe am PC. Die Tagebücher ihrer Mutter überträgt sie – wer weiß, vielleicht werden die ja sogar mal veröffentlicht. Welche Frau wünscht sich zu ihrem 80. Geburtstag einen neuen Drucker, Scanner & Kopierer? Na, meine Mutsch!

Damenschneiderin hat sie gelernt, den beruflichen Werdegang aber abgebrochen, als wir 3 Kinder nacheinander auf die Welt kamen. Uns hat sie allerdings immer tiptop mit Einzelstücken ausgestattet. Wir hatten wirklich noch das Privileg, in einer intakten Familie, mit einer Mutter, die immer für uns da war, aufzuwachsen. Heute betrachte ich uns deshalb als Exoten! Aber es war schön!!!

Meine Mutsch hat nicht nur die üblichen 5 Sinne - ich behaupte, sie besitzt außerdem telepathische Fähigkeiten, Weitsicht und Instinkt. Es war noch nie möglich, irgendetwas vor ihr geheim zu halten!!! Wirklich lästig, manchmal…

Sie ist die beste Köchin der Welt und ihre Kuchen sind legendär. Noch immer stemmt sie große Einladungen unserer immer weiter anwachsenden Familie ohne Probleme. Von ihren Fußböden kann man essen, sie ist stilsicher und gepflegt, tolerant und ungeduldig, liebevoll und neugierig. Sie ist ein Muttertier, gibt viele gute Ratschläge ohne sich wirklich einzumischen, ist ehrlich bis zu einer manchmal schmerzhaften und bedrückenden Dominanz und hat ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein bis hin zur Arroganz. Meine Eltern sind schon seit 58 Jahren verheiratet, immer noch verliebt ineinander und gehen sich manchmal furchtbar auf die Nerven.

Bei einigen Charakterzügen hoffe ich, dass diese Gene mir nicht vererbt wurden, aber grundsätzlich erfüllt sie ein erstrebenswertes Gesamtpaket. Gerade heute möchte ich ihr aber etwas sagen:


DANKE MUTSCH, für Dich, für mein Leben, für alles. Ich liebe Dich!

Kommentare:

  1. *schnief*
    hast du schön geschrieben! Wirklich schön! Ja, so ist sie, unsere Mutsch/Mama. Liebevoll, nervend und die beste Mutter!

    Am Vatertag gibts dann einen Väterle/Papa Bericht, ja?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so ists geplant und in groben Zügen schon fertig.
    Freut mich, wenns dir gefällt! Knuddel Dich

    AntwortenLöschen
  3. das klingt nach einer echt tollen persönlichkeit! :) und 58 jahre verheiratet - uiuiui... gerade in heutigen zeiten ist das ja was ganz besonderes!

    beim lesen habe ich mich ein kleines bisschen an meine öm erinnert gefühlt: die hat sich auch zu ihrem 80sten einen computer gewünscht, damit sie ihren schriftlichen nachlass abtippen kann. wir können doch kein sütterlin mehr lesen, meint sie. und außerdem schreibt sie (mittlerweile leider aus gesundheitlichen gründen und mit 87 jahren nicht mehr so aktiv) ihre memoiren - schließlich sollen wir enkel wissen, mit wem wir es da zu tun hatten!

    AntwortenLöschen
  4. Sütterlin: Das genau ist der Grund, warum sie die Tagebücher meinr Oma abtippt. Ich glaube außerdem, dass sie für sich selber auch eins schreibt, auch wenn sie keine Ahnung hat was ein Blog ist...

    AntwortenLöschen