Montag, 5. Oktober 2009

Hochzeit!

Lange genug hat es ja gedauert!
Seit über 20 Jahren sind die beiden zusammen - die Familien und Freunde wußten auch immer Bescheid. Für die war es eine schöne, ganz normale Liebe.

Das Coming-out allen anderen gegenüber fiel schwer. Schmerzhaft mussten sie viel Intoleranz kennenlernen.

Doch der Zeitpunkt kam, an denen ihnen andere Meinungen und verkrustete Moral- und Ehrvorstellungen egal war - sie standen zu ihrer Liebe und Beziehung.

Und deshalb fing unser Urlaub mit einem wunderschönen Ereignis an: Wir waren zur Hochzeit eingeladen!

Stolz und glücklich nach der Trauung!
Vor dem Standesamt warten die weißen Tauben
Sie sollen euch ganz viel Glück bringen!
Mit dem Hochzeitswalzer fing der gemütliche Teil des Abends an
Alles soll in Zukunft vereint geschehen

Kommentare:

  1. wie schön, wenn liebende sich "trauen" :-)
    ich wünsch ganz viel glück unbekannterweise!
    eva

    AntwortenLöschen
  2. @bluhnah Ich werds den Mädels ausrichten!

    btw. Lieblings Schwester hat den gleichen Vornamen wie du

    AntwortenLöschen
  3. Bravo! Frauenpower! Wunderbar! Meine herzlichsten Glückwünsche! :)))

    AntwortenLöschen
  4. Unbekannterweise Herzlichen Glückwunsch an die Beiden.

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche den beiden alles Gut für ihren gemeinsamen Weg.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Echt so schööön :-)) - auch ich werfe mit beiden Händen Glückssternchen auf das Pärchen und wünsche Ihnen jeden neuen Tag unzählige viele kleine und große Freuden zusammen. Hochzeiten sind schon was tolles. :-))

    AntwortenLöschen
  7. *schnüff* wie schön und vor allem ENDLICH!! und alle strahlen, vor allem auch Mama Sch...´schöne Bilder! Übrigens sieht dein Liebling total schnieke aus, wow :-))

    Ich wünsch den beiden alles Glück der Welt. Waren die Enkel auch dabei? Sehe sie nicht auf den Bildern.

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche den Beiden auch alles Gute. Auch wenn ich sie nicht kenne.

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Oh, wie schön. Von mir einen ganz herzlichen Glückwunsch aus Kiel. Ich freu mich für die beiden mit. Welch ein schönes Paar.

    AntwortenLöschen
  10. @all Ich werde alle guten Wünsche weiterleiten - ich werde einfach den Link versenden. Die zwei freuen sich bestimmt sehr darüber!

    @schätzle Das ist auch so eine schmerzhafte Intoleranz, die G. sehr zu schaffen gemacht hat an diesem Tag: Nein, die Tochter und die Enkel waren nicht dabei. Tochter ist absolut gegen diese Hochzeit gewesen. Sie ist damit groß geworden - sie war ja gerade mal 4 Jahre alt, als die Beziehung anfing. Trotz allem behauptet sie, sich für die zwei zu schämen - auch in der Schule schon immer. Das sei nicht normal.

    Und dabei ist Tochters Beziehung auch nicht gerade mainstream - sie fordert auch viel Toleranz der Gesellschaft ein!

    Den Hauptgrund sehe ich allerdings woanders: Mama wohnt nicht mehr mit Töchterchen, SchwieSo und Enkel zusammen, sondern in der eigenen, gemeinsamen, wieder zurückgebauten Wohnung. Der Finanzier und Babysitter fehlt. Tochter hat erwartet, dass sie in dem gemieteten Haus weiter wohnen bleiben kann - und die Mama zahlt. Darüber kam es zum erbitterten Streit. Jetzt können die beiden Mädels froh sein, wenn sie die Enkel mal sehen dürfen - besonders der Große vermisst die Oma und vor allem E. sehr. Gleiche Beziehung wie Lieblung und Murkel - da passt kein Blatt dazwischen!

    Sehr schade alles...

    AntwortenLöschen
  11. Das sind ja zwei Mädchen :-D

    Och warum den nicht. Jedem das Seine ne. Und wenn sie glücklich sind, dann ist doch alles in Ordnung oder.

    Übrigens: Ich hätt gern ein Stück von der Torte! Ich find das eh voll gemein. Immer erzählst du hier von lecker Sachen, Kuchen.... zeigst Bilder davon. Und nie, wirklich niemals bekomm ich nen Stück! *grml*

    AntwortenLöschen
  12. alles gute den beiden! :-) mutiger schritt, finde ich. dann noch sowas verkraften zu müssen, wie du geschildert hast... respekt!

    ps: torte würde ich auch nehmen! *g*

    AntwortenLöschen
  13. Tja, wie schade, und es heißt doch immer "zum Wohle des Kindes". Dann hoffe ich und drück die Daumen, dass sich die Lage wieder entspannt und die beiden ihre Enkel sehen dürfen. Wie schmerzlich es sein muss, wenn die Tochter nicht bei der Hochzeit dabei ist, kann ich kaum nachvollziehen.

    Es wird sich fügen, daran glaube ich immer fest. Irgendwann... habs doch selbst gesehen. Und bis dahin heißt es sich in Geduld üben, über Schatten springen und immer nur ans Kind (Enkel) denken.

    Drück dich und deine beiden Schwägerinnen mit! Gaaanz fest!

    AntwortenLöschen
  14. Jep, die Torte war legggger!

    Oben Erdbeersahne, in der Mitte Käsesahne und unten mit Nuss!

    Auch in dieser Reihenfolge vertilgt äääh probiert.

    Mmmmhhhh, sabber!

    @desert *gnihihihih* Du tust mir schon richtig leid...

    AntwortenLöschen
  15. Herzlichen Glückwunsch auch von mir öhm... uns :) Ich gebe es zu, etwas ungewohnt das Bild aber sehr sehr sehr schön *zwinker*

    AntwortenLöschen
  16. Dein Mitleid klingt nicht sehr echt wenn ich das mal anmerken darf!

    AntwortenLöschen
  17. @desert Ooooch herjee!

    *//schiebt entschuldigend eine virtuelle Erdbeersahne, alternativ Apfel- oder Zwiebelkuchen rüber

    *//streicht tröstend übers Köpfchen

    AntwortenLöschen