Mittwoch, 4. November 2009

Meine erste Liebe

Ich habe auch mal ein wenig in meinen Erinnerungen gegraben. Solche Briefe, wie PatrickDesert sie im www gefunden (*hust*) hat, habe ich allerdings nie bekommen und auch nie geschrieben.

War halt IMMER ein braves Mädchen.

Eine in der Familie musste es ja sein... *flöt* (du weißt, ich lieb dich, Schwesterlein!)

Da gab es mal einen Jungen in meiner Klasse, der mich zwar nie gefragt hat, ob wir miteinander gehen - aber irgendwie hat es sich einfach so ergeben. Jeden Tag hat er mich mit seinem Fahrrad nach Hause begleitet, wir sind immer zusammen ins Kino (es gab damals ein Programm namens JU(gend)FI(lme), in dem Filme mit dem Prädikat "besonders wertvoll" gezeigt wurden. 5 Mark für 6 Filme in einem halben Jahr) und zum Hausaufgaben machen haben wir uns auch öfters getroffen.

Die einzigsten Annäherungsversuche erfolgten im Kino - erst wurden die Ellbogen nebeneinander auf die Lehnen gelegt, dann haben sich vorsichtig die Finger berührt und zum Schluss saßen wir dann Hand in Hand. Mehr ist nie passiert.

Eines Tages kam ich mit glühendem Appendix ins Krankenhaus. Kurz nach der OP saß er dann an meinem Bett. Schon das empfand ich als seeeehr verrucht und prickelnd. Mitgebracht hat er mir 2 kleine Moosröschen und einen Brief:
Gott, was war ich aufgeregt! Rote Rosen! Die ersten in meinem Leben!

Mir ist nie ganz klar geworden, wie mich die zwei Blümelein vom Hunger ablenken sollten, aber begeistert war ich trotzdem.

Dafür, dass ich diesen Brief, der von ihm der einzigste blieb, lange Zeit überall mit geschleppt habe, ist er eigentlich noch ganz gut erhalten.

Das Ende dieser Beziehung kam dann Knall auf Fall: Brüderlein und Wolfgang saßen im Unterricht hinter mir. Neugierig, wie ich war, spitzte ich die Ohren und hörte plötzlich, wie Wolfgang den verhängnisvollen Satz: "Aber einen schön dicken Arsch hat deine Schwester schon!" von sich gab. Ich mich umgedreht wie eine Viper und nur noch gezischt: "In Zukunft fahr ich wieder allein nach Hause!"

Sämtliche Schlichtungsversuche von Brüderleins Seite schlugen fehl - ich hatte beleidigt mit meinem ersten Freund Schluss gemacht.

Erst Jahre später wurde mir klar, dass er schon damals auf den Körperteil abfuhr, mit dem ich immer am meisten punktete...

Kommentare:

  1. 1. Anständig sein ist langweilig und ja, ich hab dich auch lieb!

    2. Welcher Wolfgang? Bärenfutter? *lol* Zudem hattest du DAMALS noch keinen dicken A***

    flücht

    AntwortenLöschen
  2. Du hast den Brief tatsächlich noch?!?! Ich habe keinen mehr. Hab ich überhaupt welche bekommen?

    geht grübeln und in sich

    AntwortenLöschen
  3. Nänä, nix Bärenfutter. Der kam erst lange später - da war ich schon am knutschen und richtig, richtig verliebt. Und anschließend den größten Liebeskummer ever!

    Und einen dicken Arsch hab ich schon immer gehabt - trotz sonstiger Figur eines aufgestellten Pommes.

    Das ist auch noch der einzigste Brief überhaupt. Nur von Liebling hab ich noch diverses...

    AntwortenLöschen
  4. Och, ist das süüüüß. Ich muss auch mal buddeln gehen, irgendwo müssen auch noch solche Briefe schlummern...

    AntwortenLöschen
  5. ach ist das goldig :-)
    ich hab erst im zarten alter von etwa 16 oder 18 so was ähnliches wie liebesbriefe gekriegt. hab ich aber nicht mehr - leider .-(

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine nette Geschichte :-) ! Aber ganz schön krass, was er in seinem Alter schon für eine tolle Handschrift hatte...

    AntwortenLöschen
  7. Du bist brav gewesen? Und Schwesterchen war dann die versaute ja?

    Aber der Brief war schon lieb :-)

    Und mensch, wenn er deinen Popo halt Toll fand, lass ihn doch ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Hey ich war nicht versaut! *protestier*

    Ich war nur früher dran..

    //*pfeift

    AntwortenLöschen
  9. Wie zauberhaft! Das ist ja Kai-Pflaume-verdächtig!

    AntwortenLöschen
  10. jaja, das leben der frauen ist schon immer voller mißverständnisse gewesen *g* :-)

    AntwortenLöschen
  11. aaaaaah, wie süß!!! und seine handschrift... hat er das seine mutti schreiben lassen oder hat er tatsächlich eine solche mädchen-schrift gehabt? die ist ja schöner als meine! *g*

    nein, im ernst: was für eine schöne geschichte! :-)

    ich hab meinen ersten (und einzigen? grübel...) liebesbrief auch noch... aber der war nicht so süß wie deiner ;-)

    AntwortenLöschen
  12. @pottkieker ja, war schön damals... ;)

    @coco ich hab mich auch anregen lassen, in Erinnerungen zu graben - manchmal lohnt es sich!

    @bluhnah also auch ein relativer Spätzünder in Sachen Liebe. Nach Wolfgang musste ich dann auch 16 werden, um meinen ersten Zungenkuss zu kriegen. Alles andere hat dann nochmals gedauert... *g*

    @SAG ich bin heut auch baff erstaunt über die Handschrift, aber früher war das normal. Wir hatten sogar noch ein Unterrichstfach namens "Schönschrift". Mein Gott, wie alt bin ich eigentlich schon...

    @desert du bringst es auf den Punkt! *ggg*

    Wer wollte schon ein dickes Hinterteil haben. Ich nicht! Obwohl er wirklich nicht dick, sondern nur wohl gerundet á la JLo war. Ich hätt lieber mehr Ohren gehabt...

    @schätzle früher dran??! Ja, ja mit dem Heimkommen wars du immer sehr früh dran! Früh morgens... *kicher*
    So jung, und dann schon so krank: Schwindelattacken, Angst in Räumen - allerdings nur zu Hause... Therapiert hast du dich wirkungsvoll! *rofl*

    @mary du meinst, ich sollte den Pflaume mal drauf ansetzen, was aus ihm geworden ist?! ;)

    @pssst wir verstehen uns... :-D

    @thg nö, das war wirklich seine Handschrift. Ich find nur so süß, wie exakt er auch den Brief adressiert hat mit genauem Absender auf der Rückseite, obwohl er ihn selber vorbei gebracht hat. Heut würd man dies vielleicht eher als Korinthenkackerei abtun... ;)

    AntwortenLöschen