Mittwoch, 16. Dezember 2009

Noch 8 mal schlafen!

Das wollte ich eigentlich schon am Montag loswerden:

Am Samstag hatten wir unsere Firmenweihnachtsfeier. Und was soll ich sagen: Es war richtig schön! Und gut besucht. Von den insgesamt 178 Angestellten waren doch fast 130 Leute da.

Der derzeit geschäftsführende Arzt hatte sich ein paar nette Sachen einfallen lassen. So gab er gleich zur Einführung das neue Dialyselied zum Besten: (Melodie: "Ich war noch niemals in New York"

"Am Telefon Frau Dr. S.., du sollst zu Außendialyse gehn,
nimm Filter und Osmose mit, nach der Maschine soll der B.. sehn.
Sie zog die Tür zu, ging stumm hinaus ins neonhelle Krankenhaus.
Es roch nach Harnstoff und nach Kalium.
Und der Shaldon lief nicht gut, der Blutdruck machte nicht viel Mut.
„Du sollst 4 Liter in fünf Stunden ziehn - 4 Liter ziehn.“

Wir dialysiern nicht in New York, wir dialysieren in Tettnang,
wir fahrn nach Überlingen raus und ins EK.
Wir dialysiern nicht in New York, wir dialysieren im Ha - fen,
einmal im Monat darfst du bis nach Wangen fahrn!

Und ist dem Patienten nicht so wohl, Dr. V… gibt ihm Dekristol.
Der O…, der hat das Ferrinjekt, daran ist noch kein Mensch verreckt.
Tut dem Patient der Schädel weh, Sch… gibt ihm ne Hör CD.
Im Treppenhaus liegt eine bewusstlose Person,
Sch… rief, „Lasst alle los, der Elektroschock, der geht gleich los“,
er fragt nur „Flimmern?“ und „Wie war das Kalium?“

Wir dialysiern nicht in New York…

Und schnarcht der Kerl in der Nacht, Dr. R… ihm ne Maske macht,
mit CPAP ist er tags dann wieder wach.
Die E… gibt ihm Vincristin, damit kriegt sie Tote wieder hin,
die nehmen dann ihr Bett und wollen gehen, nach Hause gehen!

Wir dialysiern nicht in New York…!“

Nicht schlecht - ich hätte es nicht so wirklich hinter ihm vermutet.

Die Hauptsache an so einer Veranstaltung, sind wir doch mal ehrlich, ist jedoch die (Fr)Esserei. Und das Büffet war wirklich erste Sahne. Vorspeisen, Salate, 5 verschiedene warme Gerichte mit unzähligen Beilagen – mir tat es richtig leid, dass mein Rücken nicht auch noch Bauch ist, dann hätt ich dorthin weiter essen können…

Der offizielle Teil darf in so einer Veranstaltung natürlich nicht fehlen: erst kam die Vorstellung der neuen Mitarbeiter, dann die Ehrung der Betriebsjubilare: Dabei wurden 3 Leute für 10 jähr. Zugehörigkeit geehrt, 5 für 20 Jahre, 3 für 25 und ein Pfleger hat die 30 Jahre vollgemacht. Zwischen den Ehrungen gab das neu gegründete Quartett „Cor pulmonale“, zwei unserer Ärzte und 2 Schwestern, vierstimmig Weihnachtslieder zum Besten – dafür, dass sie zusammen gar nicht, sondern nur jeder für sich zu Hause geprobt hat, war das eine tolle Vorstellung!

Ich hatte ja auch Jubiläum und wurde mit einem großen Blumenstrauß und einem super Campingstuhl beschenkt. Da hat wirklich jemand mit gedacht!

Bei kurzweiligen Charadespielen konnten auch noch Preise gewonnen werden. Am Ende waren 4 Leute punktgleich vorne – bei nur 3 Preisen. Also musste das Los entscheiden. Und ratet mal, wer auf dem 4. Platz gelandet ist?! Richtig! Ich… *grummel* Dieses WE im Spielcasino in Lindau mit Übernachtung, Galadinner, Eintritt und etwas Spielgeld hätte mir auch gut zu Gesicht gestanden. Aber na gut: Pech im Spiel, Glück in der Liebe! meistens zumindest *g*

Dafür habe ich meine Chefs beim Nachtischbüffet noch mal richtig geschädigt und bin so gegen Mitternacht satt und zufrieden nach Hause gefahren.

Kommentare:

  1. Scheint ja eine unterhaltsame Weihnachtsfeier gewesen zu sein. Ich finde solche Feiern immer ganz witzig, da lernt man von so manchen Kollegen echt ganz andere Seiten kennen (im postiven Sinne).
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  2. das Lied können wir ja an Hl. Abend singen... wahlweise *g* total witzig! Sowas mag ich.
    Freut mich dass du so einen tollen Abend hattest und ein schönes Geschenk bekamst. Muss ich noch bewundern.

    Blöd mit dem 4.Platz, denn du weißt ja, wer Glück im Spiel hat, hat auch Geld für die Liebe....

    AntwortenLöschen
  3. Ja, der Song rockt richtig! :-) Wir treffen uns immer jährlich beim Stamm-Griechen, ist auch nett, man weiß vorher schon, was man bestellen möchte :-) Chef bezahlt alles, auch die Ouzu-Flaschen.

    AntwortenLöschen
  4. das ist ja ein klasse lied, auch wenn es eigentlich die ganze zeit auch aus "bahnhof" bestehen könnte, ich verstehe nämlich kaum ein wort. *g* aber ich finds immer wieder gut, wenn sich jemand so gedanken dazu macht!

    weihnachtsfeiern mag ich ja auch. unsere ist immer erst im frühjahr, wiel bei uns weihnachten natürlich die kuh fliegt. naja, aber unsere weihnachtsfeiern enden irgendnie auch eher in richtung absturz... bei denen, die nicht rechtzeitig gehen zumindest. dabei finde ich die von dir gepostete variante viel schöner!

    letzten sonntag hatte ich schon eine kleine weihnachtsfeier von einer institution, bei der ich auch manchmal arbeite. konzertdienste. das war auch super. da wurden an alle anwesenden liedzettel verteilt und der hiesige kreuzkantor, ein rennomierter mann, hat dann die lieder auf den zetteln mit uns vierstimmg eingeübt. spontan-chor sozusagen! na, und das essen war auch nicht schlecht... ;)

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zum Dienstjubiläum :-) ! Und natürlich auch zu dem Geschenk ;-) !

    AntwortenLöschen
  6. @coco von einem Arzt und von einer kollegin wußte ich, dass sie singen können, bei den anderen beiden war ich total überrascht. Und derf Chef mit dem Dialyselied - na ja, singen kann er nicht wirklich, aber laut und gut wars... *g*

    @schätzle ok, machen wir! genauso laut, wie der Vogel *kicher* btw: Unser Quartett wär eine echte Bereicherung für euren Chor! Den Tenor kennst du ja, aber stell dir vor, Bass hat die Lunge gesungen!

    Ich kann dir den Stuhl am Heiligabend auch an den Tisch stellen, dann kansst du ihn einsitzen! *g*

    Will auch mal gewinnen - wär schon mal gerne nach Lindau ins Casino... *grummel*

    @kunstfehler die letzen Tage summt jeder in der Firma dieses Lied - jedesmal mit mords Hallo!

    @thg Weihanchtsfeier im Frühjahr - das hat doch was!!! *g*

    na siehst du, auch bei dir wird vierstimmig gesungen! Der Basssänger hat hinterher erzählt, dass der Tenor ihn am Montag erst angesprochen hat. Mit den Noten hat er dann zuhause am Klavier geübt und gehofft, dass alles zusammen passt....

    Und das Beste ist wirklich immer das Essen - Meeresfrüchte, Fisch Fleisch, Wild, vegetarisch, Salate und, und, und...

    @sga Danke, danke! Damals wollt ich höchstens mal 3 Jahre in die Dilayse reinschnuppern, jetzt werden es am 1.1. schon 26 Jahre. Gehör schon bald zum Inventar... *g*

    AntwortenLöschen