Dienstag, 21. Juli 2009

Bis zum nächsten Jahr!

Der Seehas schläft jetzt wieder auf dem Grund des Sees – bis zum nächsten Jahr. So zumindest hört sich die Geschichte an, die ich Murkel zum Verschwinden des Seehasen liefere. Dass die Verabschiedung schon um 18 Uhr ist, damit der arme Mann auch noch aufs Hasenfest kann, ohne dass jeder an ihm rumfummelt und –zuppelt – diese Erklärung hätte er mir bestimmt nicht geglaubt... *kicher*

Auch unser Zwerg lässt sich die Gelegenheit nicht entgehen, über das weiche Fell zu streicheln und ein paar Süßigkeiten abzugreifen.
Bei schönstem Sonnenschein unter Hunderten von Leuten hat Murkel die beste Aussicht. Was ein Glück, wenn man einen Onkel hat, der so groß ist, dass man auf dessen Schultern einen Logenplatz hat!
Auf seinem Boot fährt der Seehas davon, begleitet von Fanfarenklängen und umrahmt von vielen Ballons, die in den blauen Himmel steigen. Gott sei Dank! Zwar ist auf der Uferstrasse noch Betrieb bis Mitternacht und Murkel nimmt auch noch einmal kräftig die Karrusselbetriebe in Beschlag – eigentlich müssten wir schon Mengenrabbat bekommen – doch wir müssen unserem schmal gewordenen Geldbeutel die Möglichkeit der Rekonvaleszenz bis zum nächsten Jahr geben. *g*
Wenn wir uns gesucht hätten, in diesem Gewusel keine Chance! So aber treffen wir plötzlich meine Eltern und ein paar Meter weiter meinen Bruder und Schwägerin. Spontan beschließen wir, die Hitze und den Lärm zu verlassen und unser Lieblingsrestaurant mit kühlem, ruhigem Biergarten aufzusuchen und dort ein gemütliches Vesper einzunehmen. Ich hab immer noch ein Grinsen im Gesicht, wenn ich an unseren schönen Abend mit vielen Lachattacken denke...

Kommentare:

  1. HEUL!! Wo ward ihr? Wir waren doch auch dort und ich habe sooo gehofft, den "langen Kleinen" mit neuem Anhang zu sehen. Wir waren um 17.30 bei den Nordholzern, da hat grad der FGZ gespielt. Danach sind wir durch und rauf und runter, am Schluss bei Lotte und um 23 Uhr nach Hause.

    AntwortenLöschen
  2. Achja, schööööne Bilder und unser "Baschtel" ist ein Mann geworden! *stolzbin*

    AntwortenLöschen
  3. Wir waren ab 17.20 am Gondelhafen, da lief der FGZ grad weg. Nach der Verabschiedung sind wir bis zum Lammgarten zurück und von da aus in den "Reb**ock". :(((

    Schade...

    Wortbestätigung: micele *g*

    AntwortenLöschen